. - - - - -
01 / 06

v

.

-

02 / 06

v

-

-

03 / 06

v

-

-

04 / 06

v

-

-

-
05 / 06

v

-

-

-
06 / 06

v

-

-

-

2023 04 24 Audi Iskola Kornyezetvedelmi napok 38

 

Der im vergangenen Jahr gestartete überaus erfolgreiche Umweltschutz-Projekttag wurde heuer am 24. und 26. April in Zusammenarbeit der Audi Hungaria Zrt. und der Audi Hungaria Deutsche Schule Győr erneut veranstaltet. Diesmal lernten die Kinder nicht nur über die Bedeutung des Umweltbewusstseins und ihres eigenen Engagements, sondern erfuhren, in welcher Art Menschen mit eingeschränkter Arbeitsfähigkeit einen Beitrag zu diesem Prozess beitragen und sich dadurch weiterhin als nützlicher Teil der Gesellschaft fühlen können.

In unserer Unternehmens- und Bildungsstrategie wird auf Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeitsinitiativen sowie soziale  Verantwortung gleichermaßen Wert gelegt. Der Unternehmensbereich für Bildungs- und Wissenschaftskooperation der Audi Hungaria pflegt seit der Gründung der Audi Hungaria Schule eine enge Beziehung mit der Bildungseinrichtung. Ein erfolgreiches Beispiel dieser Zusammenarbeit ist eine im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Initiative, nämlich der Umweltschutz-Projekttag für die vierten Klassen. In diesem Jahr fand die Veranstaltung im Rahmen der Zusammenarbeit der Audi Hungaria Zrt., der Audi Hungaria Deutsche Schule Győr, der Büchl Hungaria Kft. und der Caritas der Erzdiözese Győr am Tag der Erde statt.

Am Montag, dem ersten Tag der Veranstaltung, gewährten die Mitarbeiter des Unternehmensbereichs Umweltmanagement der Audi Hungaria den Schülerinnen und Schülern der vierten Klassen einen Einblick in die Bedeutung von Biodiversität und Abfallwirtschaft. Sie lernten, wie sie selbst zur Bewahrung unserer Naturschätze beitragen können und noch umweltbewusster leben können. Anschließend bekamen sie Gelegenheit ihren eigenen kleinen Garten zu planen sowie Inseketenholtes anzufertigen.

Am Mittwoch wurde die Veranstaltung außerhalb der Schule fortgesetzt. Die Kinder machten einen Besuch im Betrieb der Büchl Hungária Kft., wo ihnen die Mitarbeiter von Büchl das Abfallsortieren und das Pressen in Ballen zeigten. In Zusammenarbeit der Caritas der Erzdiözese Győr und der Büchl Hungária Kft. kam eine Rehabilitationswerkstätte zustande, wo die Kinder unter anderem einen Einblick erhielten, wie Menschen mit eingeschränkter Arbeitsfähigkeit einen aktiven Beitrag in der Gesellschaft und auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit leisten können: Sie sortieren den im Audi-Werk entstandenen Kunststoffabfall zum Zwecke des Recyclings. Diese Tätigkeit konnten auch die Kinder ausprobieren.

 

 

wda Logo zfa logo  KMK rgb  schulen parner logo