. - - - -
01 / 05

v

.

-

02 / 05

v

-

-

-
03 / 05

v

-

-

-
04 / 05

v

-

-

-
05 / 05

v

-

-

-

Dieses Jahr hatten wir wieder die Möglichkeit, ein Sommer-Sprachcamp im deutschen Sprachgebiet zu organisieren. Vom 3. Bis 9. Juli  verbrachten  39 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 7 und aus der Klasse 9.N eine Woche im Salzkammergut in Österreich.

Die Unterkunft war in Gosau, im „Haus der Begegnung“. An drei Nachmittagen nahmen die Schülerinnen und Schüler in Bad Ischl an Deutschkursen teil. Jeden Tag besichtigten wir die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Am ersten Vormittag machten wir eine Wanderung rund um den Gosausee.
Am zweiten Tag lernten wir die berühmte Ortschaft Hallstatt, einen der Unesco Weltkulturerbe-Orte kennen. Die Stadt ist wunderschön. “Das Beinhaus” war für alle besonders beeindruckend.
Am 5. fuhren wir mit der Gosaukammbahn zum Zwieselalm-Aussichtspunkt in 1580 m Seehöhe. Von dort aus bewunderten wir das wunderschöne Panorama  der Dachstein-Bergkette. Vor dem Unterricht hatten wir eine deutschsprachige Führung in der Kaiservilla in Bad Ischl. Jeden Tag musste eine Gruppe den anderen Camp-Teilnehmern über die Sehenswürdigkeiten des Tages berichten.
Den vorletzten Tag verbrachten wir in Salzburg. Nach der Audioguide-Führung im Mozart’s -Wohnhaus machten wir einen Stadtrundgang in der historischen Altstadt. Den Tag beendeten wir im Red Bull Hangar. 
Am letzten Camp-Tag erfuhren wir in dem Salzbergwerk von Altaussee vieles über den Abbau des „Weißen Goldes“.  Als letztes Outdoor-Programm in der Woche unternahmen wir eine Schifffahrt auf dem Grundlsee nach Gößl. Nach dem leckeren Abendessen wurde ein Gruppenquiz veranstaltet, wo all die Erlebnisse und zahlreichen Informationen über die Highlights der Woche besprochen wurden.
Das letzte Gruppenfoto der Woche mit dem herrlichen Ausblick wurde vor dem Hotel gemacht.

 

Einige Meinungen von den Camp-Teilnehmern:

"Das Camp hat uns sehr gut gefallen, weil wir  viele schöne Orte besucht haben. Auch  unsere Unterkunft war sehr gut. Seit langem konnten wir wieder eine Woche lang alles zusammen machen. Wir haben neue Freunde aus anderen Jahrgängen und Klassen gefunden. Die Landschaft in der Nähe war  sehr schön. Zusammengefasst hat  es sich sehr gelohnt, in das Sprachcamp zu kommen."
(7. Jahrgang)

 

"Das war sehr gut"
"Mir hat das sehr gefallen"  
"Ich finde, dass die Progamme richtig gut waren, und die Zeiteinteilung auch optimal war.” 
"Ich finde, die Programme waren richtig gut, wir wanderten ganz viel und machten vieles draußen an der frischen Luft . Das Essen war auch gut.” 
"Die Programme waren gut , das Essen war köstlich” 
"Ich fand die Programme gut und das Essen schmeckte gut. Wir haben genügend Freizeit bekommen aber wir mussten früh einschlafen. 😊"
(SchülerInnen aus dem 6. Jahrgang)

 

"Ich denke, unsere Unterkunft war sehr gut. Wir gingen jeden Tag zu einem schönen Ort, in eine Stadt, an einen See oder einem Fluß. Wir bekamen jeden Tag Freizeit. Das Essen war sehr lecker. Insgesamt hat mir das Camp sehr gefallen."
(Eine Schülerin aus dem 5. Jahrgang)

 

"Wir waren im Salzkammergut, in einem wunderschönen Bundesland von Österreich. Die Berge und die Seen waren herrlich. Wir bekamen leckeres Essen. In dem Deutschkurs lernten wir einiges über diese Gegend.  Wir übten jeden Tag die Sprache. Wir lernten Österreich ein bisschen kennen."
(5. Jahrgang)

 

"Dieses Sommercamp war gut, auch um neue Erlebnisse zu sammeln. Wir haben viele wunderbare Sehenswürdigkeiten gesehen. Während der Programme konnten wir einander besser kennen lernen und neue Freundschaften knüpfen. Wenn wir Freizeit hatten, gingen wir ein bisschen einkaufen, Volleyball spielen, oder in Gosau etwas anderes machen. In den Deutschkursen waren die Lehrer nett und hilfsbereit. Wir konnten die Sprache üben. Wir empfehlen es allen, an diesem Camp teilzunehmen."
(9. N Klasse)

 

wda Logo zfa logo  KMK rgb  schulen parner logo